Sec, blogmal!
11 2005

Categories:

Everything

März '17

MiMiMiMiMiMiMi
272812345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112

Archive:

Fri, 18 Nov 2005

CDs

Sony stolpert ja zur Zeit von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen mit ihrem CD-Kopierschutz. Bevor ich das hier alles wiedergebe, könnt ihr auch eine nette Zusammenfassung bei Bruce lesen.
Davon bin ich zwar persönlich nicht betroffen (u.a. kaufe ich bisher keine CDs mit Kopierschutz). Trotzdem will ich an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, das man AutoRun einfach ausschalten sollte, das erspart einem auch diesen Ärger.
Leicht wird es einem ja nicht gemacht, aber etliche Möglichkeiten findet man bei annoyances.org.

Empfehlen davon kann ich die Methode mit TweakUI - Aber Achtung, ein Doppelklick auf die CD führt dann doch wieder das AutoRun aus. Wie man das elegant ausschalten kann hab ich noch nicht herausgefunden. Also für CDs sicherheitshalber Rechsklick->Öffnen benutzen.

– Sec


posted at: 17:42 | Category: /misc | permanent link to this entry | 0 comments (trackback)

Thu, 03 Nov 2005

Neues FreeBSD-Logo

Gerade habe ich gesehen, daß das Gemunkel um ein neues FreeBSD-Logo doch was wahres hatte. Es gibt seit kurzem ein offizielles neues FreeBSD-Logo. Naja, schön finde ich dies minimalistisch-geometrische Geschichte zwar nicht, aber es gibt schlimmeres. (Den Spruch The Power to Serve zum Beispiel - Erinnert sich hier noch jemand an Turning PCs into Workstations ? :-)

New Logo

– Sec


posted at: 19:52 | Category: /misc | permanent link to this entry | 1 comment (trackback)
Urlaub & Turnier in Mannheim

So, da bin ich wieder. Zurück von meinem 5-tägigen mini-Urlaub in Mannheim.

Ja, Mannheim. Dort wo letztes Wochenende zufälligerweise ein Go-Turnier war,
das 8. Mannheimer Aji.

Natürlich hab ich mich dort angemeldet. Man hat die Gelegenheit mal gegen andere Leute der eignen Spielstärke zu spielen, und eventuell das eine oder andere zu lernen.

Nachdem ich in Augsburg als 17k 4:0 gewonnen hatte bin ich dieses Mal als 16k angetreten. Ich hatte seitdem zwar kaum geübt, aber irgendwie erschien es mir nicht fair nochmal mit der gleichen Spielstärke anzutreten.

Nunja, was soll ich sagen. Der Start war hinreichend unglücklich. Die Autofahrt hat schon 6 statt der veranschlagten 3 Stunden gedauert. Die Registrierung vor Ort fing erst um 12 an, statt wie geplant um 12 fertig zu sein, und die drei Spiele an dem Tag habe ich gnadenlos verloren. Wobei ich beim letzten schon ziemlich genervt war, so daß ich mir ein paar anständige Patzer geleistet habe. Da muß ich definitiv noch an meiner Gelassenheit arbeiten.

Nach einem leckeren Abendessen und einer erholsamen Nacht sah der naechste Tag schon wieder viel positiver aus, und prompt habe ich dann die naechsten beiden Spiele gewonnen - Das zweite davon durch Aufgabe meines Gegners. Alles in allem also 2:3 Spiele, also durchaus noch akzeptabel.

Kifus hab ich keine mitgeschrieben, dazu fehlt mir während des Turniers echt die notwendige Muße. Mein Gegner im letzten Spiel hat allerdings mitgeschrieben (und ich während des Spiels ein paar Fehler verbessert) und versprochen es mir noch per Mail zu schicken. Wenn ich es bekomme, werde ich es natürlich noch verlinken.

Cecile, Cron und neko waren auch zu dem Turnier mitgekommen. Cecile nur zum zuschauen, cron und neko hatten sich als 18k und 20k angemeldet. Mit 3:2 und 2:3 gewonnenen Spielen waren diese Einschätzungen wohl auch nicht soo falsch.

Parallel dazu gab es noch ein Blitz-Turnier, in dem ich durch meinen Verlust gegen Thomas, unseren Münchner 3d-Vertreter, ihm bei der Erlangung des 3. Platzes half (und auch meine restlichen Blitz-Spiele sind eher keiner Erwähnung wert) - 10 Minuten sind aber auch deutlich zu wenig für ein überlegtes Spiel…

Die Konkurrenz im unteren Bereich schien mir doch spielstärker als in Augsburg, dort gab es allerdings auch nicht so viele Gegner. Mit knapp 140 angemeldeten Leuten war dieses Turnier mein bisher größtes, und auch die Organisatoren hatten Probleme genügend Spielmaterial aufzutreiben.

Alles in allem war das Turnier aber doch schön, die Verpflegung vor Ort gut & lecker und die Gegner freundlich - Und die drei restlichen Urlaubstage erst ... aber das ist eine andere Geschichte, und die soll ein andermal erzählt werden.

– Sec


posted at: 16:15 | Category: /go | permanent link to this entry | 0 comments (trackback)
<< older

powered by blosxom
in 0.00 s