Sec, blogmal! - misc - reprap-die-erste

Categories:

Everything

März '17

MiMiMiMiMiMiMi
272812345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112

Archive:

Wed, 22 Jul 2009

Was dreidimensionales drucken

Der Münchner CCC hat seit einer Weile auch einen funktionsfähigen RepRap, sprich einen 3D-Drucker rumstehen, und letzte Woche hatte ich eine Idee was ich mal drucken könnte.

Bei einem meiner Geduldspiele (Hara's diabolical cube) fehlte mir ein Stein, der wohl im Laufe der Jahre mal verloren gegangen ist. Ich habe dann mit dem hervorragenden Programm Burr Tools (zu dem ich auch mal was schreiben wollte %-) ein STL-File des fehlenden Steins erzeugt.

Mit skeinforge kann man dann den für den RepRap gcode erzeugen, und das File auf SD-Card zum ausdrucken bringen.

Ca. 10 Minuten später kann man dann das 2g schwere Stück in der Hand halten:

Bild: einzelner Stein

Und es passt (bis auf die Farbe) auch wunderbar in das Puzzle:

Bild: aufgeräumtes Puzzle

posted at: 01:21 | Category: /misc | permanent link to this entry | 1 comment (trackback)
 

Your Comment
 
Name:
URL/Email: [http://... or mailto:you@wherever] (optional)
Title: (optional)
Comment:
Save my Name and URL/Email for next time
(Note that comments will be rejected unless you enter 42 in the following box: )

powered by blosxom
in 0.00 s