Sec, blogmal! - tidbits - readaps

Categories:

Everything

November '17

MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123

Archive:

Mon, 18 Feb 2008

Neigungssensor im Thinkpad auslesen

Ich hab mich gerade mal wieder an den Neigungssensor in meinem Arbeitslaptop (einem Thinkpad T43) erinnert, und wollte den mal unter Windows auslesen.

Mit etwas googlen habe ich zwar ein paar Schnipsel sowie einen Pascal-Quellcode gefunden, aber nichts schönes fertiges. Grundsätzlich ist das nicht wirklich schwer, man muss nämlich nur die ShockproofGetAccelerometerData -Funktion in der von IBM mitgelieferten, aber leider undokumentierten Sensor.dll aufrufen.

Nun braucht man dazu die passenden Funktionssignaturen und ein paar Informationen für den Linker.

Mit den Informationen aus dem Netz habe ich also ein passendes Sensor.h mit der Signatur und nötigen Struktur gebastelt.

Um das ganze mit dem cygwin-gcc zu linken braucht man noch die Linker-Informationen. Bequemerwesie muss man nur die Funktionsnamen in die Sensor.def packen und dann macht dlltool den Rest.

Voilà, mein Testprogramm compiliert, läuft und gibt sinnvolle Werte aus:

karoshi:~/Prog/Win32ex/ReadAps>./ReadAps.exe 
Status: 0  
x:  423, y:  554 
xx: 422, yy: 554 
x0: 422, y0: 553 
temp: 47 

Den Source (inclusive Makefile) gibts als readaps-src.zip.

Jetzt wenn ich noch wüsste was ich eigentlich damit wollte… :-)

– Sec


posted at: 18:44 | Category: /tidbits | permanent link to this entry | 1 comment (trackback)
 

Your Comment
 
Name:
URL/Email: [http://... or mailto:you@wherever] (optional)
Title: (optional)
Comment:
Save my Name and URL/Email for next time
(Note that comments will be rejected unless you enter 42 in the following box: )

powered by blosxom
in 0.00 s