Sec, blogmal! - tidbits - screen-socket

Categories:

Everything

April '17

MiMiMiMiMiMiMi
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Archive:

Thu, 06 Oct 2005

Screens socket in /tmp retten.

Weil jemand im IRC das Problem gerade hatte:

Screen hat in /tmp/screens ja seinen Socket liegen. Wenn man mal im Aufräumwahn den mit löscht, kann man den screen nicht mehr re-attachen, und kommt somit an die ganzen schönen Programme nicht mehr ran :-/

Die Lösung ist ganz einfach, denn die Autoren von screen haben das Problem wohl auch schon mal gehabt…

Einfach ein kill -CHLD <pid>, und schon legt er den Socket wieder an.

Wie? Screen läuft ja suid root, und du darfst das garnicht? Nun, wir besinnen uns kurz, was ein sigCHLD eigentlich ist:

ice:~>grep SIGCHLD /usr/include/sys/signal.h
#define SIGCHLD         20      /* to parent on child stop or exit */

Also 'einfach' ein beliebiges Kind des screens töten, und schon bekommt der screen vom System ein sigCHLD.

Eine Shell wird also geopfert um die anderen zu retten. Heroisch, nicht?

– Sec


posted at: 12:10 | Category: /tidbits | permanent link to this entry | 1 comment (trackback)
 

Your Comment
 
Name:
URL/Email: [http://... or mailto:you@wherever] (optional)
Title: (optional)
Comment:
Save my Name and URL/Email for next time
(Note that comments will be rejected unless you enter 42 in the following box: )

powered by blosxom
in 0.00 s